Was ist Kundalini Yoga

Kundalini Yoga ist ein integratives System aus Körperübungen, Meditation und spezieller Atemführung, deren Geschichte knapp 5000 Jahre ins alte Indien zurückreicht. 

Kundalini Yoga so wie wir es heute verstehen, praktizieren und unterrichten, wurde von Yogi Bhajan in den späten 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts in den Westen gebracht. War es bis zu diesem Zeitpunkt eine Lehre, welche nur von Meistern an ausgewählte Schüler weitergegeben wurde, so konnte es von da an auch der breiten Bevölkerung zugänglich gemacht werden. 

Im Prinzip werden dynamische Übungsfolgen, aber auch ruhige Haltungsübungen mit speziellen Atempraktiken, Entspannungsphasen und Meditationen kombiniert, um eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zu erlangen; neben den Chakren (Energiezentren) und Nadis (Energiebahnen) des Körpers, spielen ebenso die Aura (elektromagnetisches Feld) und die Bogenlinie eine tragende und entscheidende Rolle. Die speziellen Übungsabfolgen werden „Kriyas“ genannt. Jede Einheit dauert bei uns 90 Min. und besteht aus Aufwärmen-Einstimmen (kurzes Mantra)-Kriya-Entspannung-Meditation-Ausstimmen (kurzes Mantra).

Diese Art des Yoga ist speziell auf den heutigen Menschen zugeschnitten, der aktiv „mitten im Leben steht“ um sich gegen alltägliche Stressbelastungen zu wappnen und die notwendige Gelassenheit zu erreichen. Ebenso löst es Blockaden und verhilft zu innerem Gleichgewicht! Im Grunde ist es nicht nur eine Technik für den Körper, sondern vielmehr für das eigene menschliche Bewusstsein.

Heute praktizieren weltweit mehr als 1.000.000 Menschen Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan!